Über mich

Es war der 17. April 1964 als ich das erste Mal dem Licht entgegenblinzelte. Konkret in Wattwill SG. Aber entre nous, ich bin am falschen Ort geboren. Denn im Herzen bin ich ein echter Glarner. Aber das ist ein anderes Thema (für meine Eltern bestimmt). Interessanter ist doch, wie ich wurde was ich bin. Wahrscheinlich sind meine Eltern bzw. konkret mein Vater „Schuld“, dass ich Fotograf geworden bin. Denn er war berufsbedingt permanent im Ausland auf vielen Geschäftsreisen unterwegs und sobald er ein bisschen Freizeit hatte, knipste er los, was die Kamera hergab. Das wurde natürlich in den Ferien nicht weniger. Im Gegenteil, die Bilderflut gehörte zum guten Ton bzw. war fester Bestandteil im Tagesablauf. Mit zarten 10 Jahren, ich weiss es noch ganz genau, schenkten dann meine Eltern mir meine erste Kamera, eine Agfa Instamatic. Zu ihrem Leidwesen. Denn, was meine lieben Eltern wohl etwas unterschätzt hatten, war meine Leidenschaft vom ersten „Knips-Moment“ an. Ich fotografierte alles, wirklich alles, was mir vor die Linse kam. Und 1974 gab es nur analoge Kameras. Und somit war das liebgemeinte Geschenk, dann auch ein teures kostspieliges Vergnügen für meine Eltern. Aber anscheinend war es auch aus Sicht meiner Eltern, eine richtige Investition. Warum hätte ich sonst im Jahre 1982 eine, meine erste Spiegelreflexkamera bekommen sollen? Die Nikon EM. Oder anders formuliert, meine erste grosse Liebe. Und spätestens ab diesem Moment liess mich der Fotovirus nicht mehr los. Bruder, Eltern, Hamster, alle mussten dran glauben. Und bis auf den Hamster, leben auch heute noch alle. Obwohl. Selbst der Hamster lebt weiter. In meinen Bildern. Und diese sind etwas ganz Besonderes. Denn ein Bild kann man nicht nur mit den Augen betrachten, sondern auch mit dem Herzen. Sieht man ein Bild mit dem Herzen an, dann kommen Erinnerungen, Gefühle und Gedanken hoch. Emotionen! Das ist es, was ein Bild so unersetzlich macht. Solche Bilder zu erschaffen ist meine Leidenschaft, die ich in meine Arbeiten einbringe. Egal ob Tier-, Landschafts-, Konzert-, Portrait- oder Aktfotografie. Aber machen Sie sich doch selber „ein Bild“ von mir. Viel Spass!